Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Wir betrachten unsere Angestellten und Mitarbeiter/innen als wichtigsten Bestandteil unseres Unternehmens.

Deshalb möchten wir das körperliche, psychische und soziale Wohlbefinden aller in den Rurtalwerkstätten beschäftigten Menschen erhalten, stärken und ganzheitlich unterstützen.

Dies tun wir, indem wir gemeinsam gesundheitsförderliche und –erhaltende Arbeitsbedingungen weiterentwickeln und alle Beschäftigten in der Fähigkeit zur Selbstbestimmung über ihre Gesundheit stärken.

Um dies in der Praxis konkret umzusetzen, haben wir einen betrieblichen Gesundheitsmanager benannt (Herrn Volker Strickrodt), dessen Aufgabe die Entwicklung und der Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements ist.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) dient der langfristigen Erhaltung und Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden aller in den Rurtalwerkstätten beschäftigten Menschen an ihren Arbeitsplätzen.

Das BGM soll die Entwicklung betrieblicher Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse in Zusammenarbeit mit einem, sich im Aufbau befindlichen Arbeitssicherheitsmanagementsystem und dem Qualitätsmanagementsystem unterstützen und beeinflussen.

Das Ziel ist die gesundheitsförderliche und gesundheitserhaltende Gestaltung der Arbeit, aber auch die Befähigung und Beteiligung aller in den Rurtalwerkstätten beschäftigten Menschen, zu und an gesundheitsförderlichem Verhalten.

Wir unterstützen alle entsprechenden Aktivitäten und orientieren uns im Sinne des betrieblichen Gesundheitsmanagements an den Zielen:

  • Verbesserung der Arbeitsorganisation und der Arbeitsbedingungen
  • Förderung einer aktiven Angestellten- und Mitarbeiterbeteiligung
  • Stärkung persönlicher Kompetenzen

Wir bitten alle in den Rurtalwerkstätten beschäftigte Menschen um ihre Unterstützung
und Mitarbeit.

Wir bewegen uns

Rurtalwerkstätten - Lebenshilfe Düren gemeinnützige GmbH © 2016

facebook