Blechbearbeitung

Aufgeschlossen für Schlosserarbeiten?

Im Bereich Blech der Rurtalwerkstätten werden Schlosserarbeiten in Hand- und Maschinenarbeit ausgeführt. Hier lernen die Mitarbeiter/innen, wie und mit welcher Technik man unterschiedliche Rohmaterialien bearbeitet und diese zusammenbaut. Die betreuenden Fachkräfte nehmen sich innerhalb des Berufsbildungsbereichs viel Zeit, um die Teilnehmer Schritt für Schritt an die Fertigkeiten, Arbeitsabläufe und Strukturen heranzuführen.

Kennenlernen verschiedener Bearbeitungstechniken wie:

  • fachgerechtes Spannen von Werkstücken
  • arbeitsgerechte Körperhaltung
  • messen
  • anreißen
  • körnen
  • spanende Formgebungsarten
    • Bohren
    • Senken
    • Gewindeschneiden
    • Sägen
  • spanlose Formgebungsarten
    • Biegen
    • Schneiden
    • Stanzen

Kennenlernen verschiedener Verbindungstechniken wie

  • lösbare Verbindungen
    • verschrauben
    • verstiften
    • verklemmen
  • unlösbare Verbindungen
    • kleben
    • nieten
    • löten
    • schweißen  

Darüber hinaus werden die Teilnehmer/innen in der Pflege und Wartung der Werkzeuge sowie Werkzeugmaschinen geschult.

Qualifizierungsmerkmale im Arbeitsfeld Lagertätigkeiten

  • Ordnungskriterien im Warenlager
  • Kontrollfunktionen (Warenkontrollen)
  • Warenbestellung
  • Be- und Entladen von LKW und sonstigen Transportfahrzeugen
  • Wartung, Pflege und Instandhaltung der Geräte und Maschinen
  • Führen und Bedienen von Maschinen und Fahrzeugen (E-Hubwagen, G-Stapler, Hubwagen, Stretchmaschine u.a.m.)
  • Schulung im Bereich Gefahrenbewusstsein
  • Einhalten der Sicherheitsvorschriften
 

Ute Moll
Berufsbildungsbereich

Rurbenden 16
52382 Niederzier

Telefon: 02428 / 94 13-11
ute.moll[at]rurtalwerkstaetten.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen